Eine Auszeit in Paris

Nach etwa 10 Jahren als Expat in Paris möchte ich auch meine Tipps für eine Auszeit in Paris geben.

Es ist nicht für jeden und zu jedem Zeitpunkt möglich, eine Pause einzulegen, um die Welt zu bereisen und andere Kulturen kennenzulernen. Mein Tipp, um eine Pause vom typischen „Metro – Arbeiten – Schlafen“ einzulegen, oder von den typischen Sightseeingtouren in Paris, sind die kulturellen und kulinarischen Auszeiten in Paris.

Am einfachsten ist es meiner Meinung nach, an einem Abend ein gutes Restaurant zu planen, gefolgt von einem Spaziergang in dieser schönen Stadt.

Hier ist die Liste meiner Lieblingsauszeiten in Paris:

Zusätzlich zu dieser Liste meiner Lieblingsrestaurants aus der ganzen Welt habe ich auch eine Liste von Orten, an denen man in Paris das Fernweh spüren kann:

  • Ein Treffen mit Freunden in der Großen Moschee in Paris um den unglaublich süßen marokkanischen Minztee zu genießen und das noch süßere Gebäck
  • Frère Tang, um die exotischen Produkte i zu erkunden, und die Einkäufe zu tätigen um später selbst eine leckere Pho-Suppe zu machen
  • Ganz typisch: ein Besuch des Eiffelturms, um zu realisieren, dass man in einer der verrücktesten und schönsten Städte der Welt ist. Eine Stadt, die auf den Bucket-list von so vielen Menschen aus der ganzen Welt ist!
  • Festivals der verschiedenen Nationalitäten in Paris sind sehr häufig und ich habe bereits an einem koreanischen Festival, dem karibischen Karneval und auch der chinesischen Neujahrsparade teilgenommen. Jedes Mal sind es ein authentisches Erlebnis bei dem man komplett in die Kultur eintauchen kann.

Natürlich sind diese Listen nicht vollständig und ich möchte sehr gerne andere Restaurants und Kulturen entdecken, während ich in Paris bin.